Hallo und herzlich willkommen auf den Seiten der Hörspielforscher!

Unser kleines von Detailwahnsinn gezeichnetes Forschungsprojekt möchte weiter denn je in die Untiefen des kommerziellen Hörspiels vordringen. Wir erkunden dabei mit Vorliebe die Hintergründe zu den Klassikern des Labels EUROPA sowie dessen verwandte Labels der ehemaligen Miller International Schallplatten GmbH. Doch zunehmend geraten auch Produktionen anderer Firmen in den Fokus.

Beim Durchstöbern unserer bisherigen Erkenntnisse und auch beim Mitforschen wünschen wir euch viel Spaß!

Es grüßen euch die Forscher
Bondi, Carl & Larry

»Hol' den Schatz ans Licht - ein Schloss wehrt Dich nicht!«
Eine zufällige Hörspiel-Auswahl aus unserer Kartei:
Meldung vom 18. Januar 2018
Flexible Produkte für sehr kleine Hörer
Flexible Produkte für sehr kleine Hörer

Ende der 1970er Jahre produzierte Miller International neben den regulären LPs und MCs auch eine kleine Anzahl sogenannter Schallfolien. Dabei handelt es sich um ultradünne, biegbare Vinylpressungen im Single-Format, die oft nur auf einer Seite bespielt waren. Solche Flexi-Singles dienten zumeist Marketingzwecken und lagen kostenlos in Zeitschriften oder ähnlich geeigneten Artikeln bei.

Zu den zwei bislang bekannten Miller-Exemplaren Let Me Know, If You Go und EUROPA Hit-Quiz gesellt sich nun ein weiterer Flexi-Fund: Die 6-teilige Mini-Serie Babys Gute Nacht Lieder vom Lebensmittelhersteller Milupa. Ihr musikalischer Inhalt besteht aus Kinderliedern des hauseigenen EUROPA-Programms.

Anlass für die Veröffentlichung bot 1979 das »Jahr des Kindes«, wie es auf dem Label-Aufdruck heißt. Die verwendeten Cover-Grafiken dürften dem ein oder anderen bekannt vorkommen, denn sie wurden von Milupa auch auf anderen Werbematerialien verwendet. Die Pressung der Serie ließ Miller nicht wie üblich in Quickborn durchführen, sondern in einem der damals größten Presswerke für Schallfolien, der Sonopresse Holland in Rotterdam.